Ein Gast wird beim Essen in einem Landgasthaus etwas ängstlich und ruft:
"Herr Ober, Ihr Hund starrt mich dauernd so böse an!"
Ruft der Kellner zurück: "Kein Wunder, Sie essen schließlich auch von seinem Teller!"

 

Eine Lehrerin versucht, ihre neuen Psychologiekenntnisse in den Unterricht einzubauen. Sie beginnt die Stunde mit den Worten:
"Ein jeder, der denkt, dass er dumm ist, steht auf!"
Die Schüler schauen sie verwundert an. Nach kurzem Zögern steht der kleine Hannes auf.
Daher fragt die Lehrerin: "Und Hannes? Du denkst also, dass Du dumm bist?"
Hannes: "Nein, Frau Lehrerin! Mir tat es einfach leid, wenn Sie alleine stehen!"
 

 

Frau: "Die meisten Unfälle passieren in der Küche!"
Mann: "Ja, und ich muss sie dann immer essen!"

 

Die Post und die Telekom haben beschlossen, wieder zusammenzuarbeiten.
Der Name des neuen Unternehmens: Kompost!


Nachdem die Frau des Maurermeisters verstorben war, bat dieser den Pfarrer drei Messen für seine Frau abzuhalten.
Nach der dritten Messe erkundigte sich der Maurermeister bei Hochwürden. "Sagen Sie mal, Herr Pfarrer, reichen die drei Messen eigentlich schon, damit meine Frau bis in den Himmel aufsteigen kann?"
Darauf der Pfarrer: "Nein, leider nicht ganz. Ihre Frau ist jetzt nur mit dem Kopf im Himmel, die Füße sind noch im Fegefeuer."
Da sagt der Maurermeister ganz begeistert: "Genau so lassen wir sie hängen. Neugierig war sie immer und kalte Füße hatte sie auch dauernd."

 

Sagt eine Nonne zur anderen: "Tja, jetzt sind so viele schöne Sachen von dem kalten Buffet von gestern übrig geblieben. Pack alles in einen Korb und bring ihn den Bauarbeitern gegenüber. Aber stelle ihnen eine Frage, ob sie denn auch fromm sind."
Die Nonne geht rüber zu den Bauarbeitern. Den ersten, den sie trifft, spricht sie an: "Ich bringe etwas zu Essen. Aber vorher noch eine Frage: Kennst du Pontius Pilatus?"
Der Bauarbeiter grübelt, ruft dann zu seinem Kollegen ein Stockwerk höher: "Sag mal, kennste Pontius Pilatus?"
Der schüttelt den Kopf und ruft zum Nachbargerüst: "Ej, is Pontius da?"
Dann ruft er zu seinem Kollegen: "Nö. Aber was willste denn von dem?"
"Ja, hier is seine Alde, die will ihm das Essen bringen!"

 

 

Auf der Entbindungsstation. Der Arzt betritt das Zimmer und sieht, wie die junge Mutter verzweifelt in einem Telefonbuch blättert.
"Aha", meint der Doktor. "Sie suchen wohl einen Vornamen für Ihren Buben?"
Meint die Mama: "Ach wo, einen Vornamen hab ich schon. Was ich suche, ist der Nachname!"


Eine Blondine sitzt im Flugzeug und starrt aus dem Fenster. Völlig fasziniert meldet sie der Stewardess: "Das ist ja unglaublich, von hier oben sehen die Menschen wie Ameisen aus!"
Die Stewardess blickt nun ebenfalls aus dem Fenster und antwortet: "Das sind Ameisen! Wir sind noch gar nicht gestartet!"


Lehrerin im Religionsunterricht: "Kennt jemand von euch eine der 7 Todsünden?"
Nach kurzem Getuschel meldet sich eine Schülerin und antwortet: "Ja, Pink mit Orange zu tragen."

 

 

Fritzchen hat sich beim Spielen die Hand verletzt.
Seine Mutter versucht ihn zu trösten und sagt: "Der liebe Gott heilt das ganz schnell."
Fragt Fritzchen: "Muss ich rauf oder kommt er runter?"

 

"Fritzchen, wieso schüttest du denn Kakao in die Futternäpfe der Hühner?", fragt die Mutter.
Fritzchen antwortet: "Ich möchte, dass die Hühner zu Ostern Schokoladeneier legen."

 

 

Wenn man jemand, der nicht verheiratet ist, "ledig" nennt, nennt man einen Verheirateten dann "erledigt"?

 

 

Der Atheist schwimmt durch den Atlantik. Plötzlich taucht ein Hai hinter ihm auf. Der Atheist ist in Panik und schreit laut:
"Oh Gott, hilf mir!"
Alles gefriert zu Eis, der Atheist ist gerettet. Er atmet schwer und sieht auf zu Gott, der von einer Wolke auf ihn heruntersieht und sich die Zähne mit Zahnseide putzt. "Du bist ein Atheist, warum rufst du mich an, wenn du nicht an mich glaubst?"
Der Atheist ist verwirrt, schluckt und er weiß, er kann nicht lügen: "Ja, es stimmt, ich glaube nicht an dich, aber du kannst auch nicht den Hai glauben machen!"
Plötzlich ist das Eis und Gott verschwunden, der Atheist ist wieder im Wasser und er hört den Hai hinter sich: "Komm Herr Jesus und sei unser Gast und segne, was du uns bescheret hast."

 

 

Das Bauernehepaar ist in die Jahre gekommen. Eines Tages muss die Bäuerin den Stall vom Kaltbluthengst ausmisten. Das Pferd scheut, tritt aus und ...
Auf der Beerdigung ist ein Tourist, der sich alles ansieht. Dabei fällt ihm auf, dass der Bauer bei den Frauen immer mit dem Kopf nickt, bei den Männern aber immer den Kopf schüttelt.
Hinterher fragt er ihn: "Sagen Sie mal, warum haben Sie bei den Frauen immer mit dem Kopf genickt und bei den Männern immer den Kopf geschüttelt?"
"Na ja", sagt der Bauer, "die Frauen haben immer gesagt: 'Mein Beileid' und die Männer 'Hast du dein Pferd noch?'."

 

"Auf diese Stunde habe ich zwanzig Jahre gewartet!" sagt der Richter zu seinem früheren Schullehrer.
"Jetzt setzen Sie sich mal dort drüben hin und dann schreiben sie hundertmal: 'Ich soll nicht über eine rote Ampel fahren!'"

 

 

Lehrerin: "Ali, was gibt uns das gackernde Huhn?"
Ali: "Eier"
Lehrerin: "Und was gibt uns das grunzende Schwein?"
Ali: "Schinken"
Lehrerin: "Sehr gut! Und was gibt uns die fette Kuh?"
Ali: "Hausaufgaben!"

 

Eine Frau kommt in den Himmel. Von Petrus verlangt sie, sofort ihren Mann zu sehen.
Dieser sieht im Computer nach: "Hm, ich kann Ihren Mann nicht finden. Mal sehen, vielleicht ist er bei den Heiligen. Hm, hier ist er auch nicht. Vielleicht bei den Seligen? Auch nicht.
Sagen Sie, gute Frau, wie lange waren Sie verheiratet?"
Voller Stolz erwidert die Frau: "48 Jahre!"
"Ach," sagt Petrus, "dann weiß ich schon wo er ist. Der ist bei den Märtyrern!"


Fragt die Lehrerin einen Schüler "Max, was ist Wind?".
Sagt der Schüler "Wind ist Luft, die sich bewegt".
"Und was ist Sturm?", fragt die Lehrerin.
"Sturm ist Wind, der es eilig hat"


Fragt Klein Fritzchen seinen Vater:
"Du, Papi, wie kommt es eigentlich, dass der liebe Gott die Welt in sieben Tagen erschaffen hat?"
"Tja, mein Sohn, er war eben nicht auf Handwerker und Beamte angewiesen!"

 

Fritzchen klagt: "Immer wenn ich eine Freundin mit nach Hause bringe, gefällt sie meiner Mutter nicht."
"Na dann bring doch eine mit nach Hause, die deiner Mutter ähnlich sieht!"
"Auch schon probiert, aber die gefällt meinem Vater nicht!"


In der Metzgerei: "Ist das Herz denn auch wirklich frisch?"
"Klar, von dem können Sie sogar noch ein super EKG machen lassen!"

 

 

Der Freund fragt: "Kennst Du den Unterschied zwischen einem glücklichen und einem unglücklichen Ehemann?"
"Na klar", meint Kunibert, "der eine hat ein trautes Heim, der andere traut sich nicht heim!"


Der Vertreter kommt auf den Hof und fragt die Bäuerin: "Wo finde ich denn Ihren Mann?"
Darauf sie: "Im Schweinestall. Sie erkennen ihn an der roten Mütze."

"Herr Doktor, können Sie mir helfen? Meine Hände zittern ständig!"
"Trinken Sie viel?"
"Nein, ich verschütte das meiste!"

 

Warum ist die Österreichische Fahne rot weiß rot?
Damit sie von den Österreichern nicht umgekehrt aufgestellt wird.

 

Ein Arzt beginnt ein Verhältnis mit seiner Sprechstundenhilfe und nach ein paar Wochen eröffnet sie ihm, dass sie von ihm schwanger ist.
Er bietet ihr an, sie mit einer Menge Geld nach Amerika zu schicken, damit sie dort das Kind bekommen kann und aus der Welt ist. Sie akzeptiert den Vorschlag und fragt, wie sie ihm denn mitteilen solle, dass das Kind da ist.
Er meint, sie solle ihm eine Postkarte schreiben, auf der nur "Sauerkraut" steht.
Nach einem dreiviertel Jahr spricht ihn seine Frau auf die Post an:
"Du hast eine Karte bekommen, die ich nicht begreife. Da steht Folgendes:
Drei Portionen Sauerkraut: zweimal mit und einmal ohne Würstchen..."


Ein älterer Mann wartet auf dem Operationstisch. Er hatte verlangt, dass der Schwiegersohn als bester Chirurg ihn operieren solle.
Vor der Narkose wollte er aber nochmal mit ihm reden und sagte ihm:
"Sei nicht nervös. Tu' einfach nur dein Bestes. Und wenn's schief geht und mir etwas passiert, erinnere dich daran, dass deine Schwiegermutter ab dann bei DIR wohnt!

 

Der Verkehrspolizist zur Autofahrerin:
"Wissen Sie denn nicht, dass ein Kind erst ab zwölf auf dem Beifahrersitz mitfahren darf?"
"Ach seien Sie doch nicht so pingelig", sagt die Frau und guckt auf die Uhr, "wegen der paar Minuten!"


Die Schwiegermutter kommt zu Besuch. Albert ist allein zu Hause. Die gute Dame meckert an allem rum. Auch an seinem Hund.
"Kann der denn überhaupt keine Kunststücke?"
"Doch, wenn ich pfeife, dann holt er dir deinen Hut."


Sylvia bekommt jedes Jahr ein uneheliches Kind. Eines Tages besucht sie der Pfarrer, um ihr ins Gewissen zu reden:
"Liebe Tochter, ich habe dich nie anders als schwanger gesehen!"
"Zu dumm, Herr Pfarrer, wären Sie doch nur eine Viertelstunde eher gekommen."

 

Der Verkehrspolizist zur Autofahrerin:
"Wissen Sie denn nicht, dass ein Kind erst ab zwölf auf dem Beifahrersitz mitfahren darf?"
"Ach seien Sie doch nicht so pingelig", sagt die Frau und guckt auf die Uhr, "wegen der paar Minuten!"


Die Schwiegermutter kommt zu Besuch. Albert ist allein zu Hause. Die gute Dame meckert an allem rum. Auch an seinem Hund.
"Kann der denn überhaupt keine Kunststücke?"
"Doch, wenn ich pfeife, dann holt er dir deinen Hut."


Sylvia bekommt jedes Jahr ein uneheliches Kind. Eines Tages besucht sie der Pfarrer, um ihr ins Gewissen zu reden:
"Liebe Tochter, ich habe dich nie anders als schwanger gesehen!"
"Zu dumm, Herr Pfarrer, wären Sie doch nur eine Viertelstunde eher gekommen."

 

Eine junge Nonne fährt per Anhalter. Der Fahrer findet sie sehr sexy und nähert seine Hand ihrem Knie.
Da flüstert die Nonne: "Psalm 90, Vers 5!"
Verstört hält der Fahrer inne. Zuhause schlägt er in der Bibel nach und liest: "Du bist auf dem richtigen Weg."


In einer Tierhandlung ist eine Katze zu verkaufen. Eine junge Dame zeigt sich interessiert, fragt nach dem Preis.
"Sechshundert Euro sollte sie schon kosten" antwortet der Händler.
"Warum ist das Tier denn so teuer? Ist es eine besondere Rasse?"
"Nein, das nicht. Aber sie hat gestern einen Papagei gefressen und der hat 500 Euro gekostet."


Kommt ein Hase nach der Treibjagd in das Wirtshaus.
Fragt der Ober: "Was darf es denn sein?"
Daraufhin der Hase: "Jägerbraten."

 

In der Zeitung stand:
Ein Beerdigungsinstitut in Aberdeen hat wegen Geschäftsaufgabe zehn Särge zu stark reduzierten Preisen angeboten. Am selben Tag verübten zwanzig Schotten Selbstmord!

 

Soeben hat der Missionar wieder einen Eingeborenen bekehrt und schreitet nun zur Taufe:
"Von heute an heißt du nicht mehr Bikila, sondern David. Und denk dran: Am Freitag darfst du kein Fleisch mehr essen, sondern nur Fisch!"
Am nächsten Freitag ertappt der Missionar David, wie er gerade einen Hammelbraten verschlingt.
Zornig weist er ihn zurecht: "Habe ich dir nicht gesagt, dass du am Freitag nur Fisch essen darfst?"
"Schon, aber ich habe diesen Hammel ins Wasser getaucht und habe ihm gesagt: "Von heute an heißt du nicht mehr Hammel, sondern Fisch."

 

Fragt ein Mann einen Busfahrer: "Können Sie mir vielleicht sagen, wie ich am einfachsten zum Friedhof komme?"
"Klar, legen Sie sich einfach vor meinen Bus."


Jana erzählt ihrer Freundin stolz : "Du, ich habe einen neuen Typen kennengelernt, er ist Zahnarzt in München. Mensch ist der feurig!"
"So", meint die Freundin neidisch, "dann passe bloß auf, dass er Dir keine Füllung verpasst!"


Kommt eine Frau in den Fleischerladen und fragt die Verkäuferin: "Ist das Rinderherz noch frisch?"
"Wenn Sie sich beeilen, können Sie noch ein EKG machen."